Flughafen Olbia

Flughafen Olbia

Flughafen Olbia Airport; Flughafen Sardinien

Offizielle Bezeichnung: Flughafen Olbia Costa Smeralda (OLB)
Anschrift: Aeroporto Costa Smeralda, 07026 Olbia OT, Italien, Tel.: +39 0789 69000, www.aeroclubolbia.it
Start- und Landebahnen: Der Flughafen Olbia bietet eine Start- und Landebahn, die 2.445 Meter lang und 45 Meter breit ist.
Terminals: Es gibt zwar zwei Terminals, doch nur im sogenannten Passagierterminal werden Fluggäste abgefertigt. Es verfügt über insgesamt 5 Fluggastbrücken. Das benachbarte General Aviation Terminal ist der allgemeinen Luftfahrt vorbehalten und damit auch Ziel von Privat-Jets und Kleinflugzeuge.
Passagiere/Jahr: Mit knapp 1,7 Millionen Passagieren im Jahr ist der für jährlich 4,5 Millionen Fluggäste errichtete Passagierterminal noch lange nicht ausgelastet.

In den 1930ern als Militärflugplatz errichtet, stand der Flughafen Olbia bis in die 1960er im Schatten des größeren Flughafens Cagliari. Erst auf Betreiben von Karim Aga Khan IV. wurde 1963 eine eigene sardische Airline gegründet, die als Firmensitz den neuen internationalen Flughafen Olbia auswählte.

Nach mehreren Ausbauten wurde der Flughafen Olbia ab den 1970ern der entscheidende Motor für die Entwicklung des exklusiven Fremdenverkehrs an der Costa Smeralda. Ab 1985 übernahm die private Betreibergesellschaft Geasar die Leitung des Airports und erneuerte bis 2004 das Terminal. Dieses bietet heute neben Tagungs- und Businesscenter auch eine Einkaufsmall sowie ein eigenes Terminal für den privaten und geschäftlichen Luftverkehr. Informationen über alle drei Flughäfen auf Sardinien gibt es auf www.flughafen-sardinien.info.
Fluggesellschaften aus Deutschland: Air Berlin, Meridiana Fly, EasyJet, Germanwings und Lufthansa bieten vor allem in den Sommermonaten Charterflüge nach Olbia an.
Abflughäfen aus Deutschland: Berlin-Tegel, Berlin-Schönefeld, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg und München.
Aktueller Flugplan:
Lage & Entfernung: Der Flughafen Olbia liegt rund 4 Kilometer südlich der Innenstadt und unweit der Küste.
Mietwagen: Es befinden sich die Autovermietungen A.M. Service, Auto Europa, Avis, Ellepì Autonoleggio, Europcar, Hertz, Locauto, Maggiore, Mida rent und Noleggiare am Flughafen Olbia.
Weitere Verkehrsanbindungen: Vor dem Terminal gibt es zwei Taxistände. Zwei Buslinien (Nr. 2 und 10) verbinden den Airport mit dem Stadtzentrum und dem Bahnhof. Zudem sorgen täglich mehrere Überlandbusse für Anbindung an Cagliari, Santa Teresa di Gallura, Sassari, Telti, Cala Gonone, Porto Torres, San Antonio di Gallura, Nuoro und Siniscola.
Einrichtungen: Bike Point mit kleiner Werkstatt, Fahrradverleih, Infodesk, Geldautomat, Wechselstube, Business- und Tagungscenter, Erst Hilfe Station, Shoppincenter mit vielfätligen Läden, Weinbar, VIP Lounge, Snackbar, Cafés und ein Restaurant.
Besucherterrasse: Keine Angaben
Besonderheiten: Der Flughafen Olbia ist Sitz der sardischen Airline Maridiana Fly, die schon 1963 gegründet wurde. Er verfügt zudem über ein eigenes Abfertigungsterminal für Privatjets und Kleinflugzeuge.
WLAN: Mehrere Anbieter unterhalten Wifi-Hotspots am Airport. Diese sind in der Regel anmeldepflichtig.